Die Roverstufe – endlich geschafft!

Das Ziel eines jeden Pfadfinders ist das Erreichen der Roverstufe. Man gehört endlich zu den Ältesten, kann in Stammeslagern Wölflinge und Juffis herumkommandieren. Kein Rover verlässt die Gruppe ohne nicht hinterher perfekt Doppelkopf und Poker spielen zu können.
Das soll jetzt natürlich nicht heißen, dass wir gar nichts Produktives machen.
„Insbesondere setzen sich Rover mit sich selbst auseinander, ihrer eigenen Entwicklung und ihrer sozialen Umwelt.“ – und nichts anderes tun wir.
Wir reden über Schule, Politik, über die letzte Party, um sich dann für das nächste Mal vorzunehmen nicht so tief ins Glas zu schauen. Außerdem sind wir sehr spaßige, gesellige Rover, wir halten schließlich über Roverpartys und natürlich durch das Event jedes Roverjahres dem Rovercamp in Rüthen Kontakt zu den anderen Rovern. (Dort wird jeder Anwärter auf den Eintritt in die Roverrunde zum Rover getauft.)
Außerdem sind wir immer zur Stelle, wenn es mal wieder heißt die Jurte aufzubauen oder auf irgendeiner Geburtstagsfeier zu kellnern. Auch beim Martinsspiel setzen wir uns mit unserem sozialem Umfeld, den Kindern in der Kirche, auseinander.
Wir Rover treffen uns jeden Donnerstag abend um 20 Uhr in unserem Roverraum unter der Kirche, direkt neben dem Materialraum.

Wir sind stolz ROVER zu sein!

Leiter/in werden

Wir brauchen dich!
Abenteuer und mehr,
Spaß und Gemeinschaft,
Leiten im Team

nächsten Termine:

  • 23.12. Aktion Friedenslicht
  • 09.01. Leiterrunde
  • 08.02. Leiterrunde
  • 02.03. Leiterwochenende

zum Kalender